Ressourcen

REGION
STÄRKEN.
WERTE
WACHSEN.

Dr. Carsten Düerkop, Vostandsvorsitzender
Berthold te Vrugt, Vorstand
Matthias Entrup, Vorstand
Sehr geehrte Damen und Herren Mitglieder, liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftsfreundinnen und -freunde,
im vergangenen Jahr haben wir uns als Regionalbank intensiv mit der Frage „Was ist und was bedeutet Region für uns?“ auseinandergesetzt. Die mit Abstand meisten Antworten aus dem Kreis der Mitarbeitenden und des Kundenbeirats wiesen das „Westmünsterland“ als Region aus, der man sich zugehörig fühlt. Und gerade aus dem Kundenbeirat kam der starke Wunsch nach einer effizienteren übergreifenden Zusammenarbeit im Westmünsterland. Ein Hauptmotiv dabei: Lasst uns die vorhandenen Ressourcen besser nutzen, gerade angesichts der immensen Herausforderungen, die es zu bewäl­tigen gilt.
 
Das war der Impuls für unser Geschäftsberichtsthema „Ressourcen der Region“. Einig sind sich die Beitragenden, darunter zahlreiche Geschäftspartnerinnen und -partner, in einem: Das Westmünsterland mit seinen Menschen verfügt über bemerkenswerte Ressourcen und große Potenziale. Um sie aber weiterhin in Konkretes, in Erfolge umzuwandeln, bedarf es eines sorgfältigen Umgangs mit ihnen. Viele Rohstoffe und Materialien sind knapp oder fehlen gänzlich. Von Fachkräften haben wir da noch gar nicht gesprochen. Und der Klimawandel wie der Ukraine-Krieg führen uns die Endlichkeit fossiler Energien vor Augen. Das Ziel der „Transformation der Wirtschaft“ ist klar und bereits in Umsetzung. Und es ist bei der Wirtschaft auch in den richtigen Händen: Denn Wirtschaften bedeutet ja effizienten Umgang mit knappen Ressourcen! Wenn die Leitlinien klar (und stabil!) sind, dann werden die Unternehmen Lösungen für die anstehenden Herausforderungen schnell und kreativ erarbeiten. Da braucht man keine Sorgen zu haben, in der Potenzialregion Westmünsterland ohnehin nicht.
 
„Region stärken – Werte wachsen“ – das gelingt durch einen klugen, abgestimmten, weitsichtigen und anpackenden Umgang mit den großen Ressourcen unserer Region: Wie er gelingen kann, zeigen die Beispiele auf diesen Seiten. Wir wünschen Ihnen eine spannende, interessante Lektüre!

Dr. Carsten Düerkop

Matthias Entrup

Berthold te Vrugt

HERZLICH WILLKOMMEN ZU UNSEREM

GESCHÄFTSBERICHT 2022

„Region stärken. Werte wachsen.“ lautet unser Leitsatz für 2022. Wachstum zu ermöglichen heißt, nachhaltig mit wertvollen Ressourcen zu wirtschaften. Dem fühlen nicht nur wir als Bank uns verpflichtet;  auch die Menschen und Unternehmen im Westmünsterland arbeiten gemeinsam daran, die Region  zu stärken. Eindrucksvolle Beispiele liefert dieser Geschäftsbericht.

3.260.728

Bilanzsumme
(in TEUR)

2.507.325

Kundenforderungen
(in TEUR)

2.005.952

Kundengelder
(in TEUR)

48.023
Gesamtmitglieder, 1.123 davon neu
Die wirtschaftliche Entwicklung der VR-Bank Westmünsterland eG verlief im Geschäftsjahr 2021 sehr zufriedenstellend. Das gesamte Kundengeschäft legte um 631,6 Millionen Euro oder 10,6 Prozent auf 6,61 Milliarden Euro zu.
Sowohl der Ausbau des Kundenkreditgeschäftes als auch die Ausweitung der Geldanlagen der Kunden trugen zu dieser Entwicklung bei. Diese Zahlen belegen einmal mehr das Vertrauen der Mitglieder und Kunden in das nachhaltige und regional ausgerichtete Geschäftsmodell der Bank.
DIE KOMPLETTVERSIONEN ALS PDF

BERICHTE ZUM DOWNLOAD:

REssourcen

Ressourcen sind Quellen für Kraft, Wachstum und Entwicklung. Welche Ressourcen machen unsere Region stark?

Region: Zuhause – und so viel mehr.

Was macht unsere Region aus? Wo liegen die Potenziale, um sie weiter zu stärken, wie es das erklärte Ziel der VR-Bank ist? Ludger Berghaus, VR-Beiratsvorsitzender, sowie Dr. Peter Meyer von der Weiling GmbH in Coesfeld schildern im Interview ihre Impulse.

Fläche

Viel Grün, Natur und Freiraum prägen das Westmünsterland – Lebensqualität auf rund 2.500 Quadratkilometern, die viele gerne nutzen möchten, ob zum Wohnen, für Industrie und Gewerbe oder Landwirtschaft.

Ortswechsel.

Betriebsverlagerung nennt man es, wenn ein ganzes Unternehmen umzieht. Johannes Baier, Geschäftsführer des Lueb + Wolters Baustoffzentrums in Borken, hat das jüngst hinter sich gebracht – mit durchweg positiven Erfahrungen.

Out of the Box.

Mikrohäuser sind ein Konzept zum ressourcen- und flächenschonenden Bauen. In Coesfeld sind entsprechende Planungen schon recht weit fortgeschritten.

Waren und Rohstoffe

Bei Lebensmitteln achten immer mehr Menschen auf regionale Herkunft. Wie sieht das in anderen Branchen aus? Woher kommt, was wir konsumieren – und gibt es auch Alternativen „von hier“?

Ran an die Räder!

Radfahren boomt – doch vielerorts ist durch Lieferengpässe die Nachfrage höher als das Angebot. Die Radwelt Coesfeld hat die Lager gut gefüllt: Inhaber Peter Baumeister verrät, weshalb.

Holz – begehrter Rohstoff.

Stephan Becker von STB-Design in Ramsdorf fertigt individuelle Möbel aus Holz. Doch der Naturwerkstoff ist derzeit sehr begehrt: Wie wirkt sich das aus?

Energie

Energie wird zunehmend zur Schlüsselressource. Nennenswerte fossile Energieträger gibt es im Münsterland zwar nicht. Aber dafür Potenziale für die „Erneuerbaren“ – und viel Engagement für mehr Energieeffizienz.

Clever steuern. Mehr rausholen.

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Hidden Champion hat es Georg Hagelschuer gebracht: mit Dampfkesseln, die energieintensiven Branchen deutliche Effizienzsteigerungen ermöglichen – dank innovativem Anlagenbau und modernen Apps.

Energie? Machen wir selber!

In der Region ist die Energiewende in vollem Gange. Landwirt Benedikt Wichmann aus Dülmen erntet Strom und Biogas. Und vom Coesfelder Windkraftwunder berichten Christoph Woltering vom Bürgerwindpark Flamschen und Bürgermeisterin Eliza Diekmann.

Mission: Effizienz.

Viele Wege führen zu Energieeffizienz. Deshalb entwickelt die VR-Bank für ihre Niederlassungen standortindividuelle Energiekonzepte, erklärt Stefan Ludden, Geschäftsführer der VR-Retail Processing GmbH.

Menschen

Menschen sind die wichtigste Ressource der Region. Ihre Fähigkeiten bringen das Westmünsterland auf vielfältige Weise voran. Die Lebensqualität, die daraus entsteht, ist eine wichtige Kraftquelle für alle.

Die Richtigen finden. Und binden.

Annabell Tenbrink hat mit der Tenbrink Ladenbau in Stadtlohn das Ziel, die beste Arbeitgeberin im Münsterland zu werden. Und Erwin Hülscher macht im Tiefbauunternehmen Heitkamp-­Hülscher in Stadtlohn seit 2006 seine Mitarbeiter zu Teilhabern.

Hauptsache Mensch.

Für die VR-Bank bleibt der Mensch das Maß der Dinge. Und das bewährt sich, weiß Siegbert Hövelbrinks, Prokurist und Leiter des Privatkundengeschäfts.

Geld

In der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre gehört auch Geld zu den zentralen Ressourcen – für uns als Bank ebenfalls. Mit unserer Beratung und mit innovativen Produkten schaffen wir damit Werte für die Menschen der Region.

Betreutes Anlegen.

Die Stärke des VR PrivateBanking ist die aktive Vermögensverwaltung. Was das heißt und wie mit INVVESTmünsterland jetzt alle Kunden von dieser Kompetenz profitieren können, erläutert Prokurist und Portfoliomanager Christoph Bender.

Was gibt’s Neues?

Von Stromzapfsäulen bis zum digitalen Sparschwein: Mitarbeiterinnen und Mit­arbeiter stellen die Highlights des Bank­jahres 2022 vor.

Geschäftsbericht und Lagebericht

Die Beiträge auf dieser Website haben Sie neugierig gemacht auf die Stories in der Druckausgabe unseres Geschäftsberichts 2022? Hier können Sie das komplette PDF downloaden – ebenso wie den Lagebericht mit der ausführlichen Dokumentation des erfolgreichen Geschäftsjahres 2021.